Arbeit im Kollegium

Zur Qualitätssicherung unserer pädagogisch-therapeutischen Arbeit haben sich verschieden Konferenzen und Arbeitsgruppen als sinnvoll herausgestellt:

Regelmäßig finden statt:

- Gruppenkonferenz mit Erzieherinnen, Therapeutinnen und Leiterin

- Therapeutenkonferenz mit Therapeutinnen und Leiterin

- Gesamtkonferenz des pädagogisch-therapeutischen Teams

Ein weiteres wichtiges Arbeitsmittel ist die sogenannte Kinderkonferenz/Kinderbeobachtung. Hier steht ein Kind im Mittelpunkt der Betrachtung, zu der alle mit ihm Arbeitenden beitragen. So entsteht ein umfangreiches Bild vom Wesen und Entwicklungsstand dieses Kindes. In größeren zeitlichen Abständen finden diese Kinderkonferenzen in Zusammenarbeit mit einen anthroposophischen Kinderarzt statt, der unsere Beobachtungen mit menschenkundlich-medizinischen Gesichtspunkten ergänzt.

 

Alle Kolleginnen besuchen externe fachspezifische Fort- und Weiterbildungen, oder Seminarangebote, die wir in unserem Haus veranstalten. 

 

Verantwortungsbereiche des Kollegiums:

Ausarbeitung und Verwirklichung des pädagogischen Konzepts

Planung und Gestaltung von regelmäßigen Elternabenden

Führen von Elterngesprächen

Planung und Gestaltung der Jahresfeste

Teilnahme an den og. Konferenzen

Mitarbeit in verschiedenen Gremien (z.B. Rat der Einrichtung)