Ein Kindergartentag

Unser Kindergarten öffnet um 7 Uhr. Bis 8.30 Uhr sollen alle Kinder in ihren Gruppen angekommen sein und wir beginnen den Kindergartentag mit dem Morgenkreis. Anschließend frühstücken wir gemeinsam das in den Gruppen frisch zubereitete Frühstück.

Danach beginnt die Freispielzeit. Hier können die Kinder ihren eigenen Impulsen und ihrer Phantasie folgen. Sie bauen z.B. Häuser aus Tüchern, Tischen und Stühlen, spielen im Puppenhaus oder Kaufladen, tauchen in Rollenspiele ein oder beteiligen sich an den Arbeiten der Erwachsenen. Diese bestehen hauptsächlich aus den Notwendigkeiten des alltäglichen Lebens. Entscheidend bei der Auswahl dieser Tätigkeiten ist, dass sie für die Kinder nachvollziehbar sind und zum Mittun einladen.

Gegen 10.30 Uhr beenden wir Arbeit und Spiel und räumen gemeinsam auf. Danach gehen wir in den Wald oder Garten. In dem angrenzenden, großen Buchenwald mit schönen Bachläufen bieten sich vielfältige Wander- und Spielmöglichkeiten.
In unserem Garten spielen die Kinder gruppenübergreifend. Wir gehen alle bei jedem Wetter nach draußen. Zusätzlich werden vormittags regelmäßig Aquarellmalen, Eurythmie, Vorschulkinderarbeiten und Märchen und Geschichten erzählen angeboten.

Um 12.30 Uhr essen wir zu Mittag. Das vegetarische Mittagessen wird in der Kindergartenküche von unseren Köch(inn)en täglich frisch bereitet. Die hierfür verwendeten Lebensmittel stammen aus biologischem oder Demeter-Anbau. Nach dem Mittagessen ist für alle Kinder eine gemeinsame Ruhepause in einem dafür vorbereiteten Ruheraum eingerichtet. Nach dieser Ruhezeit beschäftigen sich die Kinder ihren Bedürfnissen entsprechend.

Die Kinder können zwischen 15 und 16 Uhr abgeholt werden.